Blick auf die Sauna aus dem Garten.
KISSERARCHITEKTUR

In einem idyllischen Garten ist eine autarke Gartensauna entstanden. Der Wunsch des Bauherren war es, einen Whirlpool im überdachten Außenbereich zu integrieren. Dennoch soll der Vorbereich als geschlossene Fläche nutzbar sein. Nach verschiedenen Überlegungen und Varianten fiel die Entscheidung den Pooldeckel unter die Decke zu hängen. Hierzu wurde mit verschiedenen Fachplanern eine motorisierte Technik zum Heben und Senken des ca. 250 kg schweren Deckels entwickelt. Der, bei geschlossenem Deckel, großzügige Vorbereich und die Sauna für 4-6 Personen laden zum entspannten Saunieren ein.

Freizeit, Neubau
Ort: Hannover
Bauherr: Privat
Baukosten: keine Angabe
Baujahr: 2013
Leistungen: Generalplanung LPH 1-9 (HOAI)

Wir suchen